Die Brandenburger Firmengruppe auf den Ausbildungsmessen 2016

06.06.2016

Am 29.04.2016 war die Brandenburger Firmengruppe auf der mit 100 Austellern regional größten Ausbildungsmesse in der Jugendstilfesthalle in Landau vertreten. Hier konnten Jugendliche und alle Interessierten die Brandenburger Firmengruppe näher kennenlernen und sich über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Unsere Auszubildenden präsentierten sich freundlich und souverän, sodass wir einen ordentlichen Zulauf an unserem Stand verbuchen konnten. 

Bereits am 20.04.2016 verschlug es die Brandenburger Firmengruppe auf die Ausbildungsmesse "Rendez-Vous de I'Apprentissage" im Elsässischen Hagenau. Auch hier konnten wir, trotz der zurückhaltenden Art der französischen Jugendlichen, ein paar tolle Gespräche führen und die Brandenburger Firmengruppe optimal präsentieren. 


Aus dem Ausbildungsmagazin der IHK Pfalz Ausgabe 6/2016:

Entlang der deutsch-französischen Grenze am Oberrhein soll die duale Ausbildung noch weiter in den Fokus rücken. Bereits seit 2013 gibt es eine Rahmenvereinbarung zur grenzüberschreitenden Ausbildung am Oberrhein.

Nach dieser Vereinbarung ist es möglich, dass Jugendliche diesseits und jenseits der Grenze den theoretischen Teil ihrer Ausbildung im Heimatland und den praktischen Teil jenseits der Grenze absolvieren. Ziel ist es unter anderem, junge Franzosen für den Pfälzer Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu gewinnen und damit die zum Teil hohe Jugendarbeitslosigkeit bei den französischen Nachbarn zu verringern.

Im April veranstalteten die Netzwerkpartner am Arbeitsmarkt gleich mehrere Aktionen, um die Jugendlichen auf die Möglichkeit der grenzüberschreitenden Ausbildung aufmerksam zu machen und die Attraktivität der Grenzregion zu unterstreichen. So war die Brandenburger Firmengruppe zusammen mit der IHK Pfalz auf der Ausbildungsmesse "Rendez-Vous de I'Apprentissage" im elsässischen Haguenau vertreten.

Hier konnte das Unternehmen vor Ort Interesse an seinen Produkten und seinen Ausbildungsplätzen wecken.  Erste Bewerbungen aus dem Elsass liegen  mittlerweile schon vor.

Interessierte Jugendliche kommen auch nach Deutschland, um die vielfaltigen Möglichkeiten einer dualen Ausbildung kennen zu lernen. ln einer Gemeinschaftsaktion der Landauer Agentur für Arbeit, EURES-T-Oberrhein, Eurodistrict Regio Pamina und IHK Pfalz besuchten beispielsweise über 50 Schüler aus dem elsässischen Wissembourg zusammen mit ihren Lehrern im Rahmen einer "Berufsorientierungstour" die Palm-Töchter Eurowell und Europack im Wörther Industriegebiet.

Geschäftsführer Raimund Zinld und sein Team standen den Jugendlichen Rede und Antwort zur Technik sowie den Job- und Ausbildungsmöglichkeiten. Weitere Firmenbesuche französischer Jugendlicher in der Pfalz sind im Rahmen der lnterreg V-Initiative "Erfolg ohne Grenzen" sowie einem ähnlichen lnterreg V-Projekt aus der Großregion geplant.

Bei der Ausbildungsmesse in Landau begrüßte die IHK Pfalz außerdem eine Gruppe von 26 Elsässer Schülern des College de Wissembourg. Die Landauer Agentur für Arbeit organisiert an zwei Tagen die mit etwa 100 Ausstellern regional größte Messe für Ausbildung und Hochschulinformationen.

zurück zur Übersicht